Private Backupstrategie planen

Liebe Leser/innen,

im Zeitalter von visueller Elektronik wie hochauflösenden Digitalkameras oder Camcordern für die bewegten Aufnahmen wächst auch der Bedarf an sicheren und günstigen Datenspeichermedien wie klassischen Festplatten, Flashdisks oder sogenannten Cloudlösungen. Speichert man seine Lieblingsdaten in der Cloud und lädt diese per Internet auf den Speicherplatz wird zunächst eine schnelle Bandbreite (Internetverbindung) im Bereich Upload (Hochladen) benötigt.

Dies bitte nicht mit Downloadgeschwindigkeiten verwechseln, denn es geht genau um die entgegen gesetzte Datenrichtung: Bilder und Videos müssen von Ihrem PC, LAPTOP, HANDY, TABLET in das Internet geladen werden.

Je nach Zugangsprovider kann dies bei größeren Datenmengen zu langen Uploadzeiten führen. Der Vorteil bei der Datensicherung á la Cloud-Methode ist doch, dass die Betreiber industrielle Konzerne sind und ihre digitalen Speicherplätze (Clouds) mindestens zweifach redundant betreiben. Fällt eine Cloud aus liegen die Milliarden Bytes an Informationen gespiegelt auf einer weiteren Cloudwolke bereit.

Das Ratgeberin Daten Cloud-Fazit: eine ausfallsichere Lösung für Interne Nutzer/innen mit schnellen Internet UPLOAD-Verbindungen!

Ratgeberin empfiehlt eine private Backup Strategie auszuwählen! – Foto: Ratgeberin.com

Daten doppelt speichern

Eine weitere Backupstrategie besteht darin Daten auf zwei voneinander getrennten Medien zu speichern. Beispielsweise kauft man sich auf Amazon günstig eine 1 TB Festplatte von Seagate sowie eine weitere 1 TB USB Disk von Samsung. Wenn immer eine SD Karte voll ist mit Bildern und Filmen kopiert man den Inhalt jeweils auf die Disk von Hersteller a) und ein weiteres mal auf die Disk von Hersteller b). Natürlich können auch beide Festplatten vom gleichen Hersteller sein! 😉

Somit ist eine gewisse Datensicherheit gegeben, denn es wird selten eintreten dass beide Festplatten gleichzeitig einen Defekt aufweisen und somit ein Datenverlust eintritt. In jedem Fall stellt diese Methode für die breite Maße der Bevölkerung die beste Lösung dar Ihre Daten zu sichern. Man sollte aber auch an den Fall eines Einbruchs denken, in dem Fall kann es passieren dass beide Disken entwendet werden und somit auch die Daten verloren sind.

Das Ratgeberin Doppel-Disk Fazit: günstige und schnelle Methode persönlich wichtige Daten zu erhalten sowie zuzugreifen.

Der Ernstfall – Datenverlust

Datenverluste rasch erkennen und handeln heißt die Devise wenn z.b. aus Versehen ganze Ordner mit mehreren Gigabyte an Fotodateien gelöscht wurden. Reagiert man sofort und kopiert keine neuen Files auf das betroffene Laufwerk oder USB-Disk stehen die Chancen nicht schlecht sogar mit kostenlosen Tools wie Photorec eine erfolgreiche Wiederherstellung durchzuführen. Ist z.B. der Festplatten Lesekopf defekt (Hardware Schaden) erhält man von den Herstellern während der Garantie eine neue Festplatte zugeschickt. Jedoch sind die alten Daten auf diesen Disken nicht vorhanden. Bei defekten Speichergeräten lohnt sich die Inanspruchnahme von professionellen Firmen welche sich auf die digitale Forensik wie z.B. spezialisiert haben. Im Raum Nordrhein Westfalen kann man die Festplatte retten bei datenretter-koeln.de und erfragt vor der Beauftragung einen Kostenvoranschlag.



Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen